Unglückliche Heimniederlage

Sa. 29.10.22 KSV Seeheim : AC Goldbach  13 : 20

57F: Mick Raabe - Lutz Ohnheiser 3:0 PS (16:8)

61G: Eduards Kucepalovs - Mohammed Tahiri 4:0 TÜ (16:0)

66F: Paul Brückner - Matthias Gerlach 0:4 ÜG (0:4)

71G: Luca Görisch - Endre-Zalan Bodo 0:4 TÜ (0:15)

75F: Hamza Moheby - Michael Heeg 0:4 TÜ (3:18)

80G: Marc Jung - Alexander Meßner 0:4 SS (0:5)

86F: Levan Rechviasvili - Christoph Fleckenstein 4:0 TÜ (20:4)

98G: Finn Lennart Breitschuh - Benjamin Kaiser 2:0 PS (5:1)

130F: Valeriu Cretu - Ümit Öztürk 0:4 SS (4:2)

KR: Heinrich Wissel/KSC Krombach Zuschauer: 80

Sieg beim Tabellenzweiten

In der Hessenliga gelang dem KSV-Team ein 16:12-Sieg beim Tabellenzweiten ASV Schaafheim II. Damit liegen die Bergsträßer weiter auf dem vierten Tabellenplatz, nun aber punktgleich mit dem Dritten ASV Griesheim.

Die spannende Begegnung startete mit einem kampflosen Sieg für Mick Raabe (57 kg). Anschließend ging Finn Breitschuh (130) zwar über die gesamte Zeit, vermochte aber die vier Mannschaftspunkte für die Gastgeber nicht zu verhindern. Die Punktniederlage (0:2) von Eduards Kucepalovs (61) konnte Sandro Görisch (98) mit einem knappen Punktsieg (1:0) annähernd egalisieren. Bis 66 kg bot Seeheim keinen Sportler auf. Diesen Nachteil glich Levan Rechviasvili (86) aber unmittelbar durch einen technisch überlegenen Punktsieg aus. Luca Görisch (71) hielt mit seiner Punktniederlage (0:2) den Vorsprung der Schaafheimer in Grenzen und die Chance für einen Gesamtsieg der Gäste offen. Den ersten Schritt dazu machte Marc Jung (80) mit einem ungefährdeten Punktsieg (3:0) zum Gleichstand. Der letzte Kampf des Abends brachte dann die Entscheidung zugunsten des KSV Seeheim. Hamza Moheby (75) zeigte eine überragende Leistung und wurde technisch überlegen zum Matchwinner.

Zum Abschluss der Vorrunde in der Hessenliga empfängt der KSV Seeheim am kommenden Samstag (29.10.2022) den Tabellennachbarn AC Goldbach. Beginn ist um 20.00 Uhr in der Bürgerhalle Jugenheim.

Einzelergebnisse

Kämpferische Leistung gegen den Favoriten überzeugt

Am vergangenen Freitag zeigte das Team des KSV Seeheim in der Hessenliga gegen den Meisterschaftsfavoriten SC Kleinostheim II eine starke kämpferische Einstellung. Trotz der 11:19-Heimniederlage konnten die Gastgeber in fünf der neun Paarungen mit ihren Leistungen überzeugen. Mit einem Einsatz von Eduards Kucepalovs in der auf Seeheimer Seite unbesetzten Klasse bis 61 kg wäre vielleicht mehr drin gewesen. Kucepalovs nahm aber zeitgleich an den lettischen Meisterschaften teil und holte dort den Titel.

Eröffnet wurde die Begegnung durch Mick Raabe (57 kg), der im ersten Abschnitt mit 0:4 gegen Lewin Gündling zurücklag. In der zweiten Hälfte drehte er den Kampf und entschied diesen unter dem Jubel der Fans mit 8:4 für sich. Finn Breitschuh (130) setzte die taktische Vorgabe gegen den 27 Kilogramm schwereren Tim Zewetzki perfekt um und verlor gegen den Routinier nur nach Punkten. Sandro Görisch (98) musste gegen Bastian Bott ebenfalls einen Halbzeitrückstand aufholen. Dies gelang ihm zum 5:3-Endstand. Levan Rechviasvili (86) zeigte gegen Quentin Scherer erneut eine souveräne Leistung. Sein technisch überlegener Punktsieg wurde von den Zuschauern entsprechend honoriert. Begeistern konnte die Seeheimer Anhänger auch Luca Görisch (71). Mit seinem Spezialgriff feierte er bereits nach knapp zwei Minuten einen Schultersieg gegen Alexander Maaß. Marc Jung (80) und Hamza Moheby (75) konnten ihre deutlichen Niederlagen nicht verhindern. Zudem stellte sich Paul Brückner (66) mit Übergewicht in den Dienst der Mannschaft.

Am kommenden Freitag steht der KSV Seeheim beim verlustpunktfreien ASV Schaafheim II vor einer schweren Auswärtshürde.

Einzelergebnisse

Eduards Kucepalovs ist lettischer Meister 2022

Eduards Kucepalovs (vorne Mitte)
Eduards Kucepalovs (vorne Mitte)

Eduards Kucepalovs wurde lettischer Meister 2022. Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!

Brüderpaar erkämpft Medaillen

Für die KSV-Jugend waren die Brüder Hamza und Muhammed Öncül beim Bezirksjugendturnier in Wüstenrot erfolgreich. Muhammed schulterte alle drei Gegner und sicherte sich überlegen die Goldmedaille. Hamza konnte in seiner Vierergruppe einen Kampf gewinnen und damit die Bronzemedaille holen.

Ergebnisse

Erste Saison-Niederlage

Sa. 08.10.22 ASV Griesheim : KSV Seeheim  23 : 11

57F: Ehsanullah Karezei -   4:0 KL (0:0)

61G: Adrian Böhm - Eduards Kucepalovs 0:4 SS (3:3)

66F: Enis Semsi - Rafi Naim 4:0 SS (17:8)

71G: Mischa Mamoyan - Paul Brückner 4:0 SS (4:0)

75F: Hamid Reza Afzali - Mattin Naim 4:0 TÜ (15:0)

80G: Dominik Dzida - Marc Jung 4:0 SS (16:5)

86F: Danial Aghaie - Levan Rechviasvili 0:4 TÜ (9:24)

98G: Ramazan Kesme - Sandro Görisch 0:3 PS (4:17)

130F: Georgiy Stepanyan - Finn Lennart Breitschuh 3:0 PS (16:2)

KR: Dr. Wolf Gust/SG Arheilgen Zuschauer: 70

Klarer Heimsieg gegen Waldaschaff

Am zweiten Kampftag der Hessenliga gelang dem KSV Seeheim der zweite Saisonsieg. Im Heimkampf gegen den KSV Waldaschaff distanzierten die Hausherren die Gäste klar mit 21:10. Bereits nach sechs der insgesamt neun Einzelkämpfe stand der Erfolg für die Seeheimer vorzeitig fest.

Gleich zu Beginn der Begegnung zeigte Mick Raabe (57 kg) eine starke Leistung. Unerwartet deutlich besiegte er den erfahrenen Kai Oliver Görisch mit 11:0 nach Punkten. Im Anschluss feierte Valeriu Cretu (130) schon nach gut einer Minute einen Schultersieg. Der kampflose Erfolg von Eduards Kucepalovs (61) und ein schneller Schultersieg von Sandro Görisch (98) brachten die Seeheimer auf die Siegerstraße. Den kampflosen Sieg der Gäste bis 66 kg glich Levan Rechviasvili (86) dank seiner technischen Überlegenheit unmittelbar aus. Zur Pause führten die Gastgeber damit bereits uneinholbar mit 19:4.

Im zweiten Abschnitt musste zunächst Luca Görisch (71) die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. Marc Jung (80) zeigte eine gute kämpferische Leistung und hätte Artur Kasprzak fast geschultert. Letztlich musste er sich aber knapp nach Punkten geschlagen geben. Zum Abschluss gelang Hamza Moheby (75) noch ein Punktsieg zum souveränen Heimerfolg.

Am kommenden Samstag ist das Team des KSV Seeheim auswärts beim ASV Griesheim gefordert.

Einzelergebnisse

Sieg zum Saisonauftakt

Das Hessenliga-Team des KSV Seeheim ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Bei der Erstliga-Reserve des KSC Hösbach gewannen die Bergsträßer mit 18:16. Den Grundstein für den Auswärtssieg legten die Seeheimer bereits in der ersten Hälfte der Begegnung. Mick Raabe (57 kg) gelang bei seinem Debut in der Männermannschaft ein souveräner Punktsieg. Artur Reinhardt (130) und Eduards Kucepalovs (61) bauten die Führung im Anschluss kampflos bzw. durch Aufgabe des Gegners aus. Mit dem ebenfalls ungefährdeten Punktsieg von Finn Breitschuh (98) führten die Gäste mit 14:0. Die erste Niederlage auf Seeheimer Seite von Rafi Naim (66) glich Levan Rechviasvili (86) mit technischer Überlegenheit unmittelbar aus. In der Folge konnten Paul Brückner (71), Yannik Hübner (80) und Hamied Faeq (75) in ihren Kämpfen eine Niederlage nicht verhindern. Dennoch reichte es am Ende zum gefeierten Auftaktsieg.

Am kommenden Freitag empfängt der KSV Seeheim in seinem ersten Heimkampf den KSV Waldaschaff. Kampfbeginn ist um 20:30 Uhr in der Bürgerhalle Jugenheim.

Einzelergebnisse 

Drei Medaillen beim Spessartpokal

Kürzlich fand der Spessartpokal in Hösbach statt. Die KSV-Jugend nahm daran mit drei Sportlern teil, die alle Edelmetall holten. Mit Silber haben sich die Brüder Hamza und Muhammed Öncül für eine tolle Leistung belohnt. Als guter Dritter schaffte es Anton Kotlyar ebenfalls auf das Siegerpodest.

Ergebnisse

Start in die Hessenliga-Saison 2022

Am 24.09.2022 beginnt die Verbandsrunde 2022 in der Hessenliga. Die Mannschaft des KSV Seeheim ist dabei zunächst auswärts bei der Erstliga-Reserve des KSC Hösbach gefordert. Das anspruchsvolle Auftaktprogramm wird dann mit dem ersten Heimkampf am 30.09.2022 gegen den KSV Waldaschaff fortgesetzt.

Die Verantwortlichen des KSV Seeheim sind zuversichtlich, dass in der Hessenliga in diesem Jahr ein besseres Ergebnis als in der Vorsaison erreicht werden kann. Die personell unveränderte Mannschaft wird in den unteren Gewichtsklassen durch Mick Raabe verstärkt. Zudem zeigt Routinier Eduards Kucepalovs im Training schon wieder seine alte Leistungsstärke. Die Fans können sich also auf eine spannende Verbandsrunde freuen.

Die weiteren Heimkämpfe sind wie folgt terminiert: 14.10.2022 (SC Kleinostheim II), 29.10.2022 (AC Goldbach), 05.11.2022 (KSC Hösbach II), 27.11.2022 (ASV Griesheim) und 09.12.2022 (ASV Schaafheim II). Alle Kämpfe finden in der Bürgerhalle Jugenheim statt.

 

Alle Termine findet Ihr hier.

Ringer-Jugend beendet Sommerpause

Die Ringer-Jugend hat die Trainingspause während der Sommerferien beendet. Ab sofort findet das Kinder- und Jugendtraining wieder in der Halle an der Düne im Schuldorf Bergstraße statt.
Die Jugend (6 bis 14 Jahre) trainiert montags und donnerstags von 17:30 bis 19:00 Uhr. Die Purzelgruppe (Kinder unter 6 Jahren) trifft sich dienstags von 17:00 bis 18:00 Uhr.

Der KSV Seeheim bietet ein abwechslungsreiches und ganzheitliches Training an. Gerne können interessierte Kinder und Jugendliche zu den genannten Trainingszeiten vorbeikommen und sich von dem Angebot überzeugen.

Weitere Informationen
 

Mick Raabe Hessenmeister

Mick (1. v.l.) als Vizemeister im Freistil
Mick (1. v.l.) als Vizemeister im Freistil

Bei den Hessischen Meisterschaften der A-Jugend sorgte Mick Raabe für den Glanzpunkt aus Seeheimer Sicht. In Kleinostheim gewann er im griechisch-römischen Stil in der Klasse bis 55 kg den Titel. Zuvor feierte er bereits im Freistil die Vizemeisterschaft. Nach einem längeren Auslandsaufenthalt hat sich Mick damit sportlich erfolgreich zurückgemeldet. Herzlichen Glückwunsch!

Ebenfalls auf die Matte in Kleinostheim ging Rafi Naim. Nach einem guten fünften Platz im Freistil der Klasse bis 65 kg sammelte er im Greco als Achter noch wertvolle Wettkampferfahrung.

KSV-Jugend mit drei Podestplätzen in Graben-Neudorf

Beim 20. Internationalen Karl Spieß Gedächtnisturnier in Graben-Neudorf war die KSV-Jugend mit drei Teilnehmern vertreten und alle konnten einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Quentin Eichheimer kämpfte sich mit vier Siegen souverän ins Finale und konnte am Ende als Zweitplatzierter mit seiner Leistung sehr zufrieden sein. Ebenfalls auf den zweiten Rang kam Anton Kotlyar.

Nahla Eichheimer stellte sich der männlichen Konkurrenz in der C-Jugend und wurde gute Dritte.

Ergebnisse

Kompletter Medaillensatz bei Ladies Open und Römercup

Team beim Römercup
Team beim Römercup

Anfang Juli fanden in Ladenburg die traditionellen Ladies Open und der Römercup statt. Dort ging die KSV-Jugend mit insgesamt fünf Nachwuchssportlern an den Start. Erfreuliches Ergebnis der beiden Wettkampftage war ein vollständiger Medaillensatz.

Nahla Eichheimer war beim Turnier der Schülerinnen mal wieder nicht zu schlagen. Mit drei Schultersiegen und zwei technisch überlegenen Erfolgen belegte sie souverän den ersten Platz. Im Kräftemessen mit den männlichen Jugendlichen erkämpfte sich Nahla einen achtbaren vierten Rang.

Einen tollen zweiten Platz beim Römercup feierte Quentin Eichheimer. Nach vier Schultersiegen in seiner Gruppe musste er sich erst im Finale geschlagen geben.

Den Medaillensatz komplettierte Muhammed Öncül mit einem guten dritten Platz. Anton Kotlyar wurde Vierter und Hamza Öncül Fünfter.

Ladies Open

Römercup

Nahla Eichheimer bei den Ladies Open
Nahla Eichheimer bei den Ladies Open

Nahla Eichheimer triumphiert in Korb

Am letzten Juni-Wochenende zeigte Nahla Eichheimer beim 2. Lady Lions Wrestling RegioCup in Korb erneut eine überlegene Leistung. Mit drei Schultersiegen und einem deutlichen Punktsieg hielt sie ihre Konkurrentinnen souverän auf Distanz und gewann das Turnier. Belohnt wurde dieser Erfolg mit einem schönen goldenen Pokal.


Ergebnisse

Gold und Silber bei Pfingstturnier

Beim internationalen Horst Hoppe Pfingstturnier in Gersweiler gewann die KSV-Jugend einmal Gold und einmal Silber.

Quentin Eichheimer war seinen vier Kontrahenten deutlich überlegen und gewann alle Kämpfe durch Schultersieg. Lohn war Platz eins und die Goldmedaille.

Fast ganz oben auf dem Treppchen landete Muhammed Öncül. Er musste sich nur dem späteren Sieger geschlagen geben und durfte sich über die Silbermedaille freuen.

Anton Kotlyar als Vierter und Hamza Öncül als Achter sammelten wertvolle Wett-kampferfahrung.

Ergebnisse

Zwei Turniere - Neun Podestplätze

Team in Fürth/Fahrenbach
Team in Fürth/Fahrenbach

Die KSV-Jugend war bei den beiden nationalen Turnieren in Fürth/Fahrenbach und in Kirchheim am Neckar mit erfolgreichen Teams vertreten. Alle Starter erreichten die Podestplätze und konnten Pokale mit nach Hause nehmen.

Beim 37. Johann-Gölz-Gedächtnisturnier des SV Fahrenbach gewannen Hamza Öncül und Anton Kotlyar jeweils Silber. Nahla und Quentin Eichheimer sowie Muhammed Öncül gelangten ebenfalls auf das Podest und wurden Dritte. 

In Kirchheim setzten sich Hamza Öncül und Quentin Eichheimer gegen alle Gegner durch und holten sich den Turniersieg. Muhammed Öncül erkämpfte sich den zweiten Platz und Anton Kotlyar wurde Dritter.

Wir gratulieren zu den tollen Leistungen!

Team in Kirchheim am Neckar
Team in Kirchheim am Neckar

Geschwister feiern erfolgreiches Wochenende

Am vergangenen Wochenende fand das 28. Internationale Turnier der Stadt Hornberg statt. Über 570 Ringerinnen und Ringer aus sieben Nationen nahmen daran teil. Unter ihnen auch Nahla und Quentin Eichheimer vom KSV Seeheim. Für die beiden Geschwister hat sich die Reise in den Schwarzwald gelohnt.

Nahla Eichheimer war in der weiblichen Jugend bis 31 kg ihren Konkurrentinnen in allen Belangen überlegen. Mit zwei Schultersiegen und einem ungefährdeten Finalerfolg (12:1) wurde sie Erste und gewann den begehrten und traditionellen Ehrenpreis.

Ihr Bruder Quentin rang ebenfalls ein starkes Turnier. Nach drei klaren Schultersiegen und einem kampflosen Erfolg stand er verdient im Finale. Dort wehrte er sich nach Kräften, konnte aber die Niederlage nicht verhindern. Letztlich freute er sich über die Silbermedaille.

Die Erfolge der beiden Geschwister kommen nicht von Ungefähr. Bereits ihr Vater und der Großvater waren sehr erfolgreiche Ringer. Der Hessische Ringer-Verband würdigte die herausragenden Leistungen von Nahla Eichheimer im April sogar mit einem Porträt als „Ringerin des Monats“.

Gute Leistungen in Östringen

Am Osterwochenende fand in Östringen das 6. Marco Bender Gedächtnisturnier statt. Mit insgesamt 221 Teilnehmern war die Veranstaltung gut besetzt.

Die KSV-Jugend ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und nahm mit drei Sportlern an dem Turnier teil.

Quentin Eichheimer kämpfte sich mit drei Schultersiegen souverän bis ins Finale. Dort unterlag er trotz starker Gegenwehr nach Punkten und gewann die Silbermedaille.
Muhammed Öncül schaffte es mit einem Sieg und zwei Niederlagen als Dritter ebenfalls auf das Siegerpodest.
Gleich fünfmal musste Hamza Öncül auf die Matte. Bei zwei Siegen und drei Niederlagen reichte es aber knapp nicht für eine Medaille.

Ergebnisse

Medaillensatz beim Bezirksturnier

Am vergangenen Wochenende fand in Kleinostheim ein offenes Bezirksturnier für den Ringer-Nachwuchs statt.

Die KSV-Jugend ging mit drei Sportlern an den Start, die einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause brachten.

Hamza Öncül besiegte seine beiden Gegner und gewann verdient die Goldmedaille.

Mit zwei Einzelsiegen und einer Niederlage durfte sich Muhammed Öncül über Silber freuen.

Quentin Eichheimer hatte ebenfalls zwei Siege und eine Niederlage und kam damit im Poolsystem auf den guten Bronzeplatz.

Wir gratulieren unserem Nachwuchs herzlich zu dieser tollen Leistung!

Einzelergebnisse

HRV-Ringerin des Monats April 2022: Nahla Eichheimer

Foto: Hessischer Ringer-Verband
Foto: Hessischer Ringer-Verband

Der Hessische Ringer-Verband stellt jeden Monat in einem Porträt seine besten Ringerinnen und Ringer vor.

Im April 2022 präsentierte der HRV Nahla Eichheimer und Samira Wissel als beste Sportlerinnen des Monats.

Nahla Eichheimer auch in NRW nicht zu stoppen

Nahla Eichheimer war auch bei den offenen Landesmeisterschaften von Nordrhein-Westfalen nicht zu stoppen. Am vergangenen Sonntag besiegte sie in Ückerath alle Gegnerinnen technisch überlegen und feierte verdient die Goldmedaille.
Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse

Gold für Nahla Eichheimer - Saarland Ladies Open

Am vergangenen Samstag fanden in Heusweiler die 29. Saarland Ladies Open statt. Dort gingen nach langer Pause insgesamt 192 Ringerinnen aus Deutschland, der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden auf die Matten.

Der KSV Seeheim wurde bei diesem Turnier sehr erfolgreich von Nahla Eichheimer vertreten. Mit drei Schultersiegen und einem technisch überlegenen Punktsieg ließ sie ihren Gegnerinnen keine Chance und holte souverän die Goldmedaille.

Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Einzelergebnisse