Nichts für schwache Nerven - Hauchdünner Sieg in Münster

Bereits nach dem Abwiegen ahnten die Verantwortlichen des KSV Seeheim, dass die Begegnung bei der FSV Münster eine enge Sache werden könnte. Diese Vermutung sollte sich im Verlauf des spannenden Kampfes bestätigen. Letztlich kamen die Gäste am Ende mit einem „blauen Auge“ davon und gewannen denkbar knapp mit 17:16.

Dabei lief es zunächst wunschgemäß für die Seeheimer. In den beiden vorgezogenen Kämpfen von Andreas Eichheimer und Christian Götz holten die Bergsträßer acht Mannschaftspunkte aufgrund technischer Überlegenheit. Münster konnte im Anschluss kampflos verkürzen. Dann stand Léon Kinzel in einem einseitigen Kampf eigentlich schon als technisch überlegener Punktsieger fest, als ihn sein Gegner bei der letzten Aktion überraschend konterte und auf beide Schultern drückte. Im letzten Kampf vor der Pause erkämpfte sich Marc Jung einen Mannschaftspunkt zur 9:8-Halbzeitführung. Dieser Punkt sollte in der Endabrechnung Goldwert sein.

Nach der Pause schlug sich Sandro Görisch achtbar und hielt die Punktniederlage gegen seinen ungarischen Kontrahenten in Grenzen. Die erwartete Niederlage von Luca Görisch glich Martin Daum kampflos aus. Damit stand es vor den zwei abschließenden Kämpfen 13:14 aus Seeheimer Sicht. Die Tür zum Auswärtssieg öffnete dann Luca Husar, der mit letzter Kraft dagegen hielt und nur zwei Mannschaftspunkte abgab. Unter dem Jubel der zahlreichen Seeheimer Fans machte dann Ressa Naim mit einem souveränen, technisch überlegenen Punktsieg den Deckel drauf.

Für die zweite Mannschaft reichte es in Michelstadt leider nicht zum Sieg, obwohl auf beiden Seiten am Ende jeweils vier Einzelsiege zu Buche standen. Allerdings wogen die Erfolge der Gastgeber schwerer, da sie immer die volle Mannschaftspunktzahl einstrichen. Auf Seeheimer Seite gelangen Tayfun Sökmen und Stefan Hassenzahl Schultersiege. Hamied Faeq und Finn Breitschuh gewannen nach Punkten. Diese Einzelerfolge reichten schließlich nicht, um die knappe 13:16-Niederlage zu vermeiden.

Alle drei Seeheimer Teams erwarten am Reformationstag (31.10.2017) die Gäste vom KSV Rimbach. Die Kämpfe beginnen mit der Jugend um 13:00 Uhr in der Jugenheimer Bürgerhalle.

Am kommenden Samstag (04.11.2017) geht die erste Mannschaft in Neu-Isenburg auf die Matte und die zweite Mannschaft tritt zum Derby in Arheilgen an.

Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga

Unglückliche Niederlage im Spitzenkampf

Am vergangenen Samstag haben die Ringer des KSV Seeheim den Spitzenkampf in der Hessenliga gegen den KSV Waldaschaff unglücklich mit 14:16 verloren. Dabei war ein Unentschieden in greifbarer Nähe und sogar ein Heimsieg möglich. Denn Sandro Görisch fehlte bei eigener 2:0-Führung nur eine gute halbe Minute zum Erfolg. Doch sein Gegner glich noch aus und verbuchte damit einen Mannschaftspunkt für die Gäste. Ähnlich erging es Christian Götz. Er führte mit 3:0, konnte diesen Vorsprung aber nicht über die Zeit retten. Letztlich unterlag auch er knapp nach Punkten. Da halfen auch die technisch überlegenen Punktsiege von Marc Jung, Martin Daum und Florian Fischer sowie der Punktsieg von Andreas Eichheimer in der Endabrechnung nicht mehr. Tim Selinger verlor nach Punkten und Philipp Braun, Luca Husar sowie Léon Kinzel gaben jeweils die volle Punktzahl ab.
Die zweite Mannschaft unterlag in der Verbandsliga dem Tabellenführer ASV Dieburg mit 8:15. Die Punkte für die Gastgeber erzielten Yannik Hübner und Mihails Vasiljevs.

Am kommenden Samstag geht die erste Mannschaft bei der FSV Münster auf die Matte und die zweite Mannschaft tritt beim KSV Michelstadt an.
Bereits drei Tage später empfangen alle drei KSV-Teams die Gäste vom KSV Rimbach. Den Auftakt am Reformationstag (31.10.2017) macht die Jugend um 13:00 Uhr in der Bürgerhalle Jugenheim.

Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga

Gelungener Vorrundenabschluss

In Haibach reichten der Ersten Mannschaft fünf Siege mit maximaler Punktausbeute zum 20:17-Erfolg. Andreas Eichheimer, Florian Fischer, Christian Götz und Léon Kinzel ließen ihren Gegnern keine Chance und beförderten sie auf die Schultern bzw. siegten wegen technischer Überlegenheit. Martin Daum siegte zudem kampflos. Die Youngster Philipp Braun, Hamied Faeq und Tim Selinger mussten die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen und ihnen vorzeitig zum Sieg gratulieren. Sandro Görisch hielt den Kampf lange ausgeglichen, ließ sich aber beim Punktestand von 6:6 überraschen und wurde auf beide Schultern gedrückt. Seeheimer Matchwinner war letztendlich Marc Jung. Er führte bis 15 Sekunden vor Kampfende, bevor er die entscheidende kleine Wertung zur 2:3 Niederlage abgeben musste. Dies bedeutete aber nur einen Mannschaftspunkt für Haibach und besiegelte damit den Seeheimer Mannschaftserfolg.

Wesentlich leichter hatte es die Zweite Mannschaft bei ihrem Sieg in Fahrenbach. In einer Nettokampfzeit von 13 Minuten war der 24:8-Kantersieg unter Dach und Fach. Die leichteste Klasse blieb unbesetzt. Dafür wurde Yannik Hübner auf Seeheimer Seite kampfloser Sieger. Luca Görisch Luca Husar, Bernd Plößer, Habi Faeq und Stefan Hassenzahl holten in ihren Kämpfen jeweils vorzeitige Siege. Alexander Ferrera führte bis 15 Sekunden vor Kampfende, wurde aber bei einer Angriffsaktion gekontert und musste eine Schulterniederlage einstecken.

In der Jugendliga zeigte der KSV-Nachwuchs in Haibach eine souveräne Leistung. Mit dem klaren 7:2-Erfolg hat man die Tür zur Teilnahme am Finalturnier weit aufgestoßen. Für die Seeheimer Punkte sorgten Felix Höser, Marla Schäfer, Tim Becker, Merle Jung, Christoph Trautmann, Muhammad Dzhanbatyrov und Marcel Wagin. Komplettiert wurde die Mannschaft von Ben Schäfer und Dimitrios Sitsinava.

Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga
Ergebnis Jugendliga

KSV-Jugend räumt ab - 10 Medaillen beim Bezirksturnier

Das 3. Bezirksturnier des Jahres 2017 war für den Ausrichter KSV Seeheim ein voller Erfolg. Nicht nur die erfreuliche Teilnehmerzahl, sondern vor allem die Leistungen der eigenen Jugend stellte alle Beteiligten am vergangenen Sonntag zufrieden.

In der Jugenheimer Bürgerhalle stachen besonders Nahla Eichheimer und Aaron Ruppel heraus. Beide ließen bei ihrem ersten Turniereinsatz gleich alle Gegner hinter sich und holten die Goldmedaille. Ebenfalls ganz oben auf dem Siegerpodest standen Ferdinand von Knoblauch, Max Moor, Muhammad Dzhanbatyrov und Philipp Braun. Mit der Silbermedaille wurden Felix Höser, Christoph Trautmann und Dimitrios Sitsinava belohnt. Ebenfalls auf dem Treppchen landete Wilhelm Lücke als Dritter. Den vierten Platz belegten Ben Schäfer, Etienne Schwan, Leandra Ruppel und Tristan Holmes. Zudem gewann die KSV-Jugend überlegen die Vereinswertung vor Fahrenbach und Schaafheim.

Ergebnisse

Hessenligateam klettert auf Rang drei - Kucepalovs verletzt

Am vergangenen Samstag hat der KSV Seeheim zu Hause einen ungefährdeten 24:6-Sieg gegen den RSV Elgershausen gefeiert. Mit diesem Erfolg schob sich der KSV in der Hessenliga auf den dritten Tabellenplatz vor. Allerdings wurde die Freude über das Ergebnis durch eine Knieverletzung von Eduards Kucepalovs erheblich getrübt. Der KSV Seeheim hofft, dass Kucepalovs möglichst bald wieder auf der Matte stehen kann und wünscht ihm gute Genesung.

Durch einen Schultersieg von Christian Fischer, einen Aufgabesieg von Léon Kinzel sowie zwei Punktsiege von Ressa Naim und Marc Jung führten die Gastgeber bereits zur Halbzeit mit 10:0.

Zu Beginn der zweiten Hälfte dann die Schrecksekunde mit der Verletzung von Eduards Kucepalovs. Direkt im Anschluss unterlag Christian Götz nach Punkten, womit den nordhessischen Gästen ihr letzter Einzelsieg gelang. Tim Selinger, Martin Daum und Andreas Eichheimer stellten mit ihren Schultersiegen schließlich den souveränen Erfolg sicher.

Die zweite Mannschaft verlor in der Verbandsliga gegen den KSV Weiher mit 10:20 und musste den Odenwäldern in der Tabelle den dritten Rang überlassen. Lediglich Luca Görisch sowie Hamied und Habi Faeq konnten für die Hausherren punkten.

Am Tag der Deutschen Einheit treten die erste Mannschaft und die KSV-Jugend beim RV Haibach an. Die zweite Mannschaft geht beim SV Fahrenbach II auf die Matte.

Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga

Medaillenregen für die Jugend

Am letzten Wochenende nahmen die Jugendringer des KSV Seeheim am Großen Preis der Stadt Karlsruhe teil. 195 Jugendliche kämpften um die begehrten Pokale in den Gewichtsklassen der A/B-, C-, D-, und E-Jugend. Die Seeheimer waren diesmal besonders erfolgreich.

Bei der A/B-Jugend erkämpften sich alle 4 Teilnehmer die Goldmedaille. Dabei mussten Luca Görisch und Tim Selinger jeweils 4 und Marcel Wagin 3 Gegner besiegen. Für Finn Breitschuh fand sich kein Teilnehmer, so dass er kampflos den Siegerpokal entgegennehmen konnte.

Auch Manuel Wagin besiegte in der D-Jugend alle seine Widersacher und wurde Erster in der Klasse bis 36 kg. Marla Schäfer und Tomke Liewald erreichten bei jeweils 4 Siegen und einer Niederlage Silbermedaillen. Dass es bei den Jugendlichen ordentlich zur Sache geht, zeigt der Finalkampf von Tomke, der denkbar knapp mit 16:15 Punkten zu Ende ging.

In der Mannschaftswertung belegten die Seeheimer den undankbaren 4. Platz, was aber bei der geringen Teilnehmerzahl ein sehr gutes Ergebnis bedeutet.

Ergebnisse

Souveräne Vorstellung

In der Hessenliga gewann der KSV Seeheim am vergangenen Wochenende deutlich mit 28:10 beim ASV Griesheim. Dabei gingen sieben der zehn Einzelkämpfe jeweils mit der maximalen Punktzahl an die Gäste.

Luca Husar, Andreas Eichheimer, Léon Kinzel und Sandro Görisch beförderten ihre Gegner auf beide Schultern. Mit technischer Überlegenheit beendeten

Marc Jung, Eduards Kucepalovs und Christian Götz vorzeitig ihre Kämpfe. Martin Daum musste eine Punktniederlage hinnehmen. Yannik Hübner und Ressa Naim verloren klar.

Am kommenden Samstag (30.09.2017) finden in der Bürgerhalle Jugenheim die nächsten Heimkämpfe statt. Die erste Mannschaft empfängt um 20:00 Uhr in der Hessenliga den RSV Elgershausen. Bereits um 19:00 Uhr ist in der Verbandsliga der KSV Weiher Gast der zweiten Mannschaft.

Am Sonntag (01.10.2017) messen sich dann die Schüler und Jugendlichen des Ringerbezirks Darmstadt-Odenwald bei einem Nachwuchsturnier. Beginn ist um 10:00 Uhr ebenfalls in der Bürgerhalle Jugenheim.

Ergebnis Hessenliga

Begeisterung bei den Fans

Mit zwei Heimsiegen am vergangenen Samstag sorgten die Ringer des KSV Seeheim bei ihren Fans für Begeisterung. Die erste Mannschaft gewann in der Hessenliga gegen den bis dahin ungeschlagenen KSV Neu-Isenburg mit 22:13. Die zweite Mannschaft feierte in der Verbandsliga einen knappen 13:12-Erfolg gegen den bisherigen Tabellenführer SG Arheilgen.

Herausragend an diesem Kampfabend war der Schultersieg von Sandro Görisch. Im Schwergewicht bis 130 kg hatte er seinen 34 kg schwereren (!) Gegner im Griff und beförderte ihn unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer auf beide Schultern. Marc Jung nahm die Euphorie mit und sorgte direkt im Anschluss ebenfalls für einen Schultersieg. Mit einem ungefährdeten Punktsieg stellte Eduards Kucepalovs schließlich die 10:5-Pausenführung her. Zuvor hatte Léon Kinzel nur eine kleine Punktniederlage zugelassen. Yannik Hübner komplettierte die Mannschaft.

Mit Beginn der zweiten Hälfte erhielt die Stimmung zunächst einen Dämpfer als Christian Götz nach ausgeglichenem Kampfverlauf überraschend geschultert wurde und Tim Selinger die technische Überlegenheit seines Gegners anerkennen musste. Der kampflose Erfolg von Florian Fischer läutete dann aber die starke Schlussphase der Gastgeber ein. Denn Martin Daum und Andreas Eichheimer stellten mit ihren abschließenden Schultersiegen den klaren Erfolg für die Seeheimer sicher.

Vier Einzelsiegen der Mattenherren standen nur drei der Gäste aus Arheilgen gegenüber. Damit war der nicht unbedingt erwartete Sieg des KSV Seeheim II im Bezirks-Derby perfekt. Mihails Vasiljevs, Bernd Plößer und Stefan Hassenzahl holten jeweils die maximale Punktausbeute. Ressa Naim sorgte mit seinem Punktsieg letztlich für den erfreulichen Endstand.

Am kommenden Samstag tritt die erste Mannschaft beim ASV Frankfurt-Griesheim an. Die zweite Mannschaft und die Jugend sind aufgrund der Rückzüge des KSV Pfungstadt und des KSV Bensheim kampffrei.

Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga

Drei Medaillen beim Hessenpokal

Beim diesjährigen Hessenpokal der Frauen und Mädchen in Wolfhagen konnte sich der KSV Seeheim wieder gut in Szene setzen. Alle drei Teilnehmerinnen errangen Gold- oder Silbermedaillen.

Marla Schäfer belegte bei den weiblichen Schülern den 1. Platz in der Klasse bis 28 kg. Bei den weiblichen Aktiven konnte Emely Selinger den
1. Platz in der Klasse bis 53 kg und Kathleen Kinzel den 2. Platz in der Klasse bis 58 kg feiern.

Ergebnisse

Sieg, Unentschieden, Niederlage

Die Ringer des KSV Seeheim erlebten am vergangenen Samstag (09.09.2017) beim KSV Rimbach einen wechselhaften Kampftag. Zunächst gewann die zweite Mann-schaft deutlich mit 23:4 gegen die Reserve der Gastgeber. Im Anschluss zeigte die KSV-Jugend eine achtbare Leistung und trotzte dem Nachwuchs der Mattenherren ein Remis ab (4:4). Zum Abschluss des Kampfabends in der Rimbacher Odenwaldhalle musste dann die erste Mannschaft mit 11:23 eine unerwartet deutliche Niederlage hinnehmen.

Bereits in der ersten Halbzeit des Hessenliga-Derbys zeichnete sich die Überlegenheit der Hausherren ab. Weder Eduards Kucepalovs und Marc Jung noch Sandro Görisch, Léon Kinzel oder Yannik Hübner vermochten für den KSV Seeheim zu Punkten. Erst nach der Pause gelang den Gästen ein wenig Ergebniskorrektur. Im Spitzeneinzel hielt Martin Daum seinen Kontrahenten Vladimir Kunz souverän nach Punkten auf Distanz (10:0) und Florian Fischer sowie Andreas Eichheimer gewannen vorzeitig. Christian Götz und Luca Husar hielten ihre Punktniederlagen in Grenzen.

Für das Verbandsliga-Team lief es deutlich besser. Sieben der insgesamt acht Einzelkämpfen konnten die Seeheimer für sich entscheiden. Dabei gelangen Tim Selinger, Bernd Plößer und Christian Fischer jeweils Schultersiege. Luca Görisch gewann technisch überlegen und Ressa Naim sowie Alexander Ferrera verbuchten Punktsiege. Zudem brachte der Gegner von Hamied Faeq zu viel Gewicht auf die Waage. Komplettiert wurde die Mannschaft von Philipp Braun.

Einen Achtungserfolg erzielte die KSV-Jugend mit dem 4:4-Unentschieden. Punktegaranten auf Seeheimer Seite waren hier Tomke Liewald, Mick Raabe sowie Manuel und Marcel Wagin. Wertvolle Erfahrungen im Mannschaftsringen sammelten Felix Höser, Etienne Schwan, Muhammad Dzhanbatyrov und Dimitrios Sitsinava.

Am kommenden Samstag finden in der Bürgerhalle Jugenheim die nächsten Heimkämpfe statt. Dann empfängt die erste Mannschaft in der Hessenliga um 20:00 Uhr den verlustpunktfreien Tabellenzweiten vom KSV Neu-Isenburg. Die zweite Mannschaft trifft in der Verbandsliga Süd-West um 19:00 Uhr auf den ungeschlagenen Tabellenführer SG Arheilgen.

Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga
Ergebnis Jugendliga

Doppelsieg auf heimischer Matte

An einem stimmungsvollen Kampfabend in der gut besuchten Bürgerhalle in Jugenheim haben die Ringer des KSV Seeheim am vergangenen Freitag (01.09.2017) einen Doppelsieg gefeiert. Die erste Mannschaft schlug im Hessenliga-Derby die FSV Münster mit 22:6 und die zweite Mannschaft gewann in der Verbandsliga mit 23:8 gegen den KSV Michelstadt.

Von Beginn an zeigte das Hessenliga-Team gegen Münster eine souveräne Vorstellung. Durch einen Schultersieg von Eduards Kucepalovs (66 kg) und zwei Punkterfolge von Marc Jung (61) und Artur Reinhardt (98) führten die Mattenherren zur Halbzeit bereits mit 8:2. Die zwei Punkte für die Gäste resultierten aus der Punktniederlage von Sandro Görisch (130), der sich gegen den erfahrenen Janos Tössi dennoch achtbar geschlagen hat.

In der zweiten Hälfte ließen die Seeheimer dann nichts mehr anbrennen. Mit zwei technisch überlegenen Siegen durch Mirko Daum (75 F) und Andreas Eichheimer (75 G) sowie einem Punktsieg von Christian Götz (86) war die Begegnung entschieden. Zudem holte Martin Daum (80) vier Mannschaftspunkte durch Aufgabe seines Gegners. Dass Luca Husar (71) seinen Kampf technisch unterlegen verlor, bedeutete nur Ergebniskosmetik.

Highlight im Vergleich der zweiten Mannschaft mit den Gästen aus Michelstadt war der letzte Kampf der Begegnung. Als Seeheim schon als Sieger feststand, lieferten sich Bernd Plößer (75) und Goran Anicic noch einen offenen Schlagabtausch. Nach einer Reihe technischer Aktionen schulterte Plößer seinen Kontrahenten in Rückstand liegend und sorgte damit für Begeisterung bei den Fans. Zuvor hatten Luca Görisch (61), Hamied Faeq (66), Stefan Hassenzahl (86) und Christian Fischer (130) die Seeheimer mit der maximalen Punktausbeute auf die Siegerstraße gebracht. Alexander Ferrera (98) machte den Erfolg mit einem ungefährdeten Punktsieg perfekt.

Am kommenden Samstag treten alle Seeheimer Mannschaften beim KSV Rimbach an. Dann hat auch die KSV-Jugend ihren ersten Auftritt in der Jugendliga.

Seeheim I - Münster
Seeheim II - Michelstadt

Da war mehr drin

Die Ringer des KSV Seeheim sind mit zwei Niederlagen in die Saison 2017 gestartet. Am vergangenen Samstag verlor die erste Mannschaft in der Hessenliga bei Oberligaabsteiger KSV Waldaschaff mit 11:21. Zeitgleich unterlag die zweite Mannschaft in der Verbandsliga beim Landesligameister ASV Dieburg mit 8:14.

Aber gerade im Hessenligakampf wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen. Doch völlig überraschend musste Eduards Kucepalovs (66 kg) eine Schulterniederlage hinnehmen. Nach Punkten klar in Führung liegend wurde Kucepalovs von seinem Gegner gekontert und konnte sich nicht mehr befreien. Rückkehrer Martin Daum (75 F) und Christian Götz (86) schrammten bei ihren deutlichen Punktsiegen (14:1 und 14:0) jeweils knapp an der vollen Mannschaftspunktzahl vorbei. Ringertrainer Andreas Eichheimer (75 G) gelang lediglich ein knapper Punktsieg (9:8), der nur einen Punkt für das Seeheimer Team brachte. Carlos Cordon (80) verlor zudem klar nach Punkten. Das Marc Jung (61) kampflos vier Punkte holte und Léon Kinzel (98) und Sandro Görisch (130) mit achtbaren Leistungen lediglich Punktniederlage erlitten, änderte am Endergebnis nichts. Denn Luca Husar (71) musste die technische Überlegenheit seines Gegners anerkennen und Yannik Hübner (57) war zu schwer.


Die zweite Mannschaft schlug sich in Dieburg achtbar. Herausragend war hier der unerwartete Schultersieg von Tim Selinger (71). Stefan Hassenzahl (98) wusste ebenfalls mit einem Schultersieg zu überzeugen. Luca Görisch (61) und Artur Reinhardt (130) ließen mit einer guten kämpferischen Einstellung nur kleine Punktniederlagen zu. Orkun Sökmen (66) hatte seinen Gegner am Rande einer Schulterniederlage, konnte ihn aber nicht halten. Ansonsten wäre der Mannschaftskampf zugunsten der Seeheimer ausgegangen.


Am kommenden Freitag (01.09.2017) finden in der Jugenheimer Bürgerhalle die ersten Heimkämpfe statt. Um 20:30 Uhr empfängt die erste Mannschaft im Bezirksderby die FSV Münster. Zuvor ist um 19:30 Uhr der KSV Michelstadt Gast der zweiten Mannschaft.

Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga
Bericht auf der Homepage des Ringerbezirks Darmstadt-Odenwald

Martin Daum kehrt nach Seeheim zurück - Saisonauftakt 2017

Bild: Helmut Gasper
Bild: Helmut Gasper

Der KSV Seeheim nimmt auch in der Saison 2017 mit je einer Mannschaft in der Hessenliga und der Verbandsliga Süd-West teil. Mit einem Kader von insgesamt 27 Sportlern hat sich der Verein in der Hessenliga als Ziel einen Platz in der oberen Tabellenhälfte gesetzt. In der Verbandsliga strebt man einen Mittelfeldplatz an.

Erfreulich ist, dass ab dieser Saison Martin Daum den Seeheimer Kader in den mittleren Gewichtsklassen verstärken wird. Nach seinem Wechsel vom Bundesligisten KSV Ispringen wird Daum sicherlich einer der Leistungsträger im Seeheimer Hessenliga-Team sein. Darüber hinaus dürften vor allem Eduards Kucepalovs, Andreas Eichheimer, Carlos Cordon, Florian Fischer und Christian Götz zu den Punktelieferanten zählen. Allerdings hat die erste Mannschaft mit dem Wechsel von René Jünger zum KSV Schriesheim auch eine Schwächung erfahren. Jünger wird aber weiterhin beim KSV Seeheim trainieren.

Neben den erfahrenen Athleten werden auch wieder die Seeheimer Nachwuchskräfte in den Männermannschaften zum Einsatz kommen. Hier ist man gespannt, wie sich die Leistung von Sportlern wie Marc Jung, Tim Selinger, Finn Breitschuh, Luca Husar, Léon Kinzel und Sandro Görisch weiter entwickeln wird. Denn Intension des KSV Seeheim ist nach wie vor, den eigenen Nachwuchs zu fördern, diese Sportler zu Leistungsträgern der 1. Mannschaft zu entwickeln und erst dann den Aufstieg in die Oberliga in Angriff zu nehmen.

Ebenso beteiligt sich der KSV Seeheim auch wieder mit einer Mannschaft an der Jugendliga. Mit diesem Team möchte man erneut die Endrunde im Dezember erreichen. Mögliche Aufstellungsprobleme in den oberen Gewichtsklassen hofft man dabei mit neuen Nachwuchsringern in den unteren Gewichtsklassen ausgleichen zu können.

Zum Saisonauftakt warten am kommenden Samstag (26.08.2017) anspruchsvolle Auswärtskämpfe. Die erste Mannschaft tritt bei Oberliga-Absteiger KSV Waldaschaff an und die zweite Mannschaft geht bei Landesligameister ASV Dieburg auf die Matte.


Die ersten Heimkämpfe der Saison finden am 01.09.2017 in der Bürgerhalle Jugenheim statt.

Terminplan 2017

Marla und Christoph in Heddesheim top

Am vergangenen Wochenende fand in Heddesheim eines der bedeutendsten deutschen Nachwuchsturniere im griechisch-römischen Stil statt. Die vom ASV Ladenburg ausgerichteten Ladies Open und der Römercup waren mit insgesamt fast 500 internationalen Teilnehmern stark besetzt.
Der Ringernachwuchs des KSV Seeheim nahm an diesem Turnier mit einem kleinen, aber erfolgreichen Team teil. Herausragend dabei die Leistung von Marla Schäfer. Sie schulterte bei den weiblichen Schülern alle vier Gegnerinnen und gewann überlegen die Goldmedaille. Bei den „Jungs“ holte sie zudem Bronze. Ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen landete erneut Christoph Trautmann. Wilhelm Lücke belegte den 7. Platz und Tim Selinger erreichte in der am stärksten besetzten Gewichtsklasse Rang 14.

Ergebnis Ladies Open
Ergebnis Römercup

Erfolgreicher Sonntag für die KSV-Jugend

Am vergangenen Wochenende fand in Ketsch (Nordbaden) das 11. Benno-Becker-Gedächtnisturnier statt, bei dem sich die Ringerjugend des KSV wieder gut präsentierte. Mit einer Ausbeute von sechs Medaillen, davon viermal Gold, kehrten die Nachwuchsathleten nach Seeheim zurück.
Den ersten Platz belegten Tim Selinger, Marla Schäfer, Tomke Liewald und Christoph Trautmann. Silber ging an Janne Liewald und Bronze an Max Moor. Den sechsten Platz erreichten Leo Kunz und Dean Nicholas.

Ergebnisse

Großer Preis der Stadt Viernheim

Am vergangenen Samstag fand für die Freistilringer zum 19. Mal der Große Preis der Stadt Viernheim statt. Mit 319 internationalen Teilnehmern wurde auf fünf Matten gerungen. Die KSV-Jugend war mit neun Sportlern am Start und erzielte gute Ergebnisse.
Die Goldmedaille sicherten sich Manuel Wagin und Christoph Trautmann. Silber ging an Tomke Liewald, Tim Becker und Marcel Wagin. Ebenfalls auf dem Treppchen stand Marla Schäfer als Dritte. Den vierten Rang belegte Felix Höser. Ferdinand von Knoblauch wurde Siebter und Marc Jung Neunter.

Ergebnisse

Sechsmal Edelmetall

Am vergangenen Sonntag fand der 32. Gottfried-Becker-Wanderpokal in Kahl statt. Die Jugendringer des KSV Seeheim erreichten in der Mannschaftswertung einen guten sechsten Platz und konnten in der Einzelwertung mit viermal Gold und zweimal Bronze punkten. Die Ergebnisse im Einzelnen:

1. Platz: Tomke Liewald (E-Jugend, 27 kg), Marla Schäfer (D-Jugend, 27 kg), Leo Kunz (C-Jugend, 29 kg), Marc Jung (B-Jugend, 63 kg)

3. Platz: Mick Raabe (C-Jugend, 31 kg), Max Moor (B-Jugend, 38 kg)

4. Platz: Wilhelm Lücke (D-Jugend, 29kg)

5. Platz: Merle Jung (D-Jugend, 34 kg)

6. Platz: Daniel Klok (D-Jugend, 34 kg)

10. Platz: Dean Nicholas (D-Jugend, 29 kg)

Einzelergebnisse

Viel Spaß abseits der Matte

Am vergangenen Wochenende fand der traditionelle Familienausflug der

Ringerjugend nach Hockenheim in das Aquadrom statt. Bei gutem Wetter wurde

mit viel Spiel und Spaß der Teamgeist gefördert.

Zwölf Medaillen in Püttlingen, Triberg und Groß-Zimmern

Das Team beim Heinz Kläs Gedächtnisturnier des KSV Köllerbach
Das Team beim Heinz Kläs Gedächtnisturnier des KSV Köllerbach

Beim internationalen Heinz Kläs Gedächtnisturnier des KSV Köllerbach holte die KSV-Jugend vier Medaillen. In Püttlingen (Saarland) landeten Manuel Wagin und Tomke Liewald auf dem ersten Platz. Mick Raabe errang Silber und Bronze ging an Tim Becker. Fünfter wurde Muhammad Dzhanbatyrov.

Ergebnisse Püttlingen

Bilder aus Triberg
Bilder aus Triberg

Zeitgleich nahmen drei Seeheimer Jugendringer beim Internationalen Wasserfallturnier in Triberg (Schwarzwald) teil. In einer heißen Halle kam es zu heißen Kämpfen. Unsere Mädchen Marla Schäfer und Merle Jung konnten sich im Freistil beweisen. Marla setzte sich in der Klasse bis 26 kg durch und kam auf den ersten Platz. Merle erreichte Platz 3 in der Klasse bis 33 kg. Marc Jung, der auf diesem Turnier im griechisch-römischen Stil ringen konnte, bewies sein Talent und belegte den 2. Platz.

Ergebnisse Triberg

Ebenfalls an diesem Tag fand in Groß-Zimmern ein Bezirksturnier statt. Hier gab es für fünf Seeheimer Nachwuchsathleten Edelmetall. Erster wurde Yannik Hübner. Den zweiten Platz belegten Felix Höser und Tristan Holmes. Auf Rang drei kamen Etienne Schwan und Dean Nicholas.

Ergebnisse Groß-Zimmern

Geschwister oben auf

Am vergangenen Samstag traten fünf Ringer des KSV Seeheim beim Bärencup in Bindlach an. Dabei gelang den Geschwistern Merle und Marc Jung nicht nur der jeweilige Sieg in ihrer Gewichtsklasse. Sie sicherten sich auch den Preis für den technisch besten Ringer ihrer Altersstufe. Die Ergebnisse im Einzelnen: Gold gewannen Christoph Trautmann, Merle Jung und Marc Jung. Marla Schäfer und Dean Nicholas erreichten Rang vier. Als einziger Vertreter der KSV-Jugend nahm am Sonntag Mick Raabe am Krabbe-Cup in Sulzbach teil und gewann eine Silbermedaille.

Ergebnisse Bindlach
Ergebnis Sulzbach

Gute Leistungen in Fahrenbach

Bei einem der wenigen Turniere im griechisch-römischen Stil in der Region zeigte die Ringerjugend des KSV Seeheim ihr Können. Mit zwei ersten Plätzen, dreimal Silber und zweimal Bronze erreichte der Verein Platz Sechs in der Gesamtwertung des Johann-Gölz-Gedächtnisturniers in Fahrenbach.

Den ersten Platz erkämpften sich Tomke Liewald und Christoph Trautmann. Rang zwei belegten Merle Jung, Marc Jung und Mick Raabe. Auf dem dritten Platz landeten Max Moor und Tim Becker. Wilhelm Lücke und Yannick Hübner erreichten Platz vier. Tim Selinger wurde Fünfter und Daniel Klock Siebter.

Ergebnisse

Turnierwochenende in Hornberg

Bei strahlendem Sonnenschein fand am Wochenende das internationale Turnier in Hornberg statt. Trotz Sanierungsarbeiten in der Halle konnten die Ringer des KSV gute Ergebnisse erzielen. Alle Gewichtsklassen waren stark besetzt und die KSV'ler setzten sich teilweise gegen bis zu zwanzig Konkurrenten durch.
Beim Mädchenturnier am Samstag erreichte Marla Schäfer Rang vier. Sonntags errangen Christoph Trautmann Gold und Mick Raabe Silber. Marla Schäfer belegte Platz sechs und Merle Jung Rang 11. Dean Nicholas wurde 18.

Ergebnisse Samstag
Ergebnisse Sonntag

Sieben Medaillen in Ludwigshafen

Am vergangenen Wochenende fand in Ludwigshafen das 11. Paul Klein Gedächtnis-Turnier statt. Die Ringerjugend des KSV nahm mit 12 Ringern daran teil und erreichte in der Vereinswertung Platz sechs von 24 Vereinen.
Die Ergebnisse im Einzelnen: den ersten Platz sicherten sich Christoph Trautmann, Manuel Wagin und Leo Kunz. Silber ging an Mick Raabe und Tomke Liewald. Bronze errangen Marcel Wagin und Luca Görisch. Max Moor landete auf dem vierten Rang. Siebter wurden Muhammad Dzhanbatyrov, Daniel Klok und Dean Nicholas. Paul Brückner wurde Neunter.

Ergebnisse

Erfolge für die KSV-Jugend am Osterwochenende

An Ostern nahmen vier Seeheimer Jugendringer am Internationalen Osterturnier in Utrecht (Niederlande) teil. Es gilt als eines der größten internationalen Turniere im Jahreskalender und zieht Ringer aus der ganzen Welt an.

Dabei ließ Merle Jung die Konkurrenz bei den Mädchen hinter sich und belegte den ersten Platz. Marla Schäfer wurde in ihrer Gewichtsklasse Zweite. Mick Raabe belegte Rang fünf und Marc Jung wurde Sechster. Dies sind hervorragende Resultate für ein so hochklassig besetztes Turnier.

Am gleichen Wochenende kämpften drei weitere Jugendringer des KSV in Östringen beim Marco Bender Gedächtnisturnier. Tomke Liewald und Christoph Trautmann belegten hier jeweils Rang zwei und Dean Nicholas wurde Elfter.

Deutsche Meisterschaft A-Jugend: 6. Platz für Marc Jung

Bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im griechisch-römischen Stil belegte Marc Jung einen guten sechsten Platz.
In der mit insgesamt 28 Teilnehmern am stärksten besetzten Gewichtsklasse bis
58 kg setzte er sich in seiner Gruppe zunächst souverän gegen vier Konkurrenten durch. Im Poolfinale musste sich Jung allerdings dem späteren Vizemeister aus Württemberg sowie einem Vertreter aus Nord-Rhein-Westfalen geschlagen geben. Den Kampf um Platz Fünf verlor er dann ebenfalls gegen einen Athleten aus Württemberg.
Der sechste Platz ist für Marc Jung in seinem ersten Jahr in dieser Altersklasse dennoch ein schöner Erfolg.
Die beiden anderen Seeheimer DM-Teilnehmer Tim Selinger (Greco) und Finn Breitschuh (Freistil) belegten die Plätze 16 und 12.

Ergebnisse DM A-Jugend Greco

Ergebnisse DM A-Jugend Freistil

Starke Medaillenausbeute in Stuttgart und Münster

Die Goldmedaillen-Gewinner von Stuttgart (von links): Christoph Trautmann, Manuel Wagin, Marla Schäfer und Tomke Liewald
Die Goldmedaillen-Gewinner von Stuttgart (von links): Christoph Trautmann, Manuel Wagin, Marla Schäfer und Tomke Liewald

Mit einer starken Medaillenausbeute kehrte die KSV-Jugend von den Stuttgart Open und dem Bezirksturnier in Münster zurück. Siebenmal Gold und je einmal Silber und Bronze waren der verdiente Lohn für sehr gute Leistungen des Seeheimer Nachwuchses.

Im Einzelnen gab es folgende Ergebnisse:

Stuttgart Open

1. Platz: Christoph Trautmann, Manuel Wagin, Marla Schäfer und Tomke Liewald

2. Platz: Marc Jung

Bezirksturnier (jeweils Freistil und Greco)

1. Platz: Max Moor, Muhammad Dzhanbatyrov und Luca Görisch
3. Platz: Etienne Schwan

Ergebnisse Stuttgart
Ergebnisse Münster Freistil
Ergebnisse Münster Greco

Emely Selinger ist Deutsche Meisterin!

Emely Selinger wurde in Bönen (NRW) Deutsche Meisterin der weiblichen Jugend. Nach der Vizemeisterschaft bei den Juniorinnen holte sie sich nun den Titel.
Hierzu gratulieren wir recht herzlich!

In der Gewichtsklasse bis 49 kg erreichte Emely nach vier Schulter-siegen und einem klaren Punkterfolg das Finale. Dort schulterte sie Angelina Purschke aus Warnemünde (MV) und gewann verdient Gold.

Pech hatte die zweite Starterin des KSV Seeheim Kathleen Kinzel. Sie verletzte sich bereits in ihrem ersten Kampf so schwer an der Schulter, dass sie den Wettkampf leider nicht fortsetzen konnte.
Wir wünschen ihr gute Besserung!

Ergebnisse
Bericht auf der Homepage des HRV

DM: Emely Selinger Silber und Kathleen Kinzel Bronze

Bei den Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen in Michelstadt gab es zwei Medaillen für den KSV.
Emely Selinger holte sich in der Klasse bis 51 kg die Vizemeisterschaft und damit die Silbermedaille. Kathleen Kinzel gewann bis 59 kg Bronze.
Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse

Bericht auf der Homepage des HRV

 

Weitere Hessentitel - Raabe und Liewald Doppelmeister

Doppelmeister Mick Raabe
Doppelmeister Mick Raabe

Für die Ringer des KSV Seeheim verliefen die Hessischen Meister-schaften im griechisch-römischen Stil nicht ganz so erfolgreich wie im Freistil. In Rimbach stellten die Seeheimer am vergangenen Wochenende zwei Hessenmeister und zwei Vizemeister. Zudem gewannen sie dreimal Bronze. Mit einigen weiteren guten Platzierungen sprang am Ende noch ein respektables Mannschaftsergebnis heraus.

 

Zwei Sportlern gelang dabei das Kunststück, in beiden Stilarten den Hessentitel zu holen. Mick Raabe und Tomke Liewald waren bei beiden Meisterschaften nicht zu schlagen und wurden verdient Doppelmeister.

 

Im Einzelnen gab es folgende Ergebnisse: Gold ging an Mick Raabe und Tomke Liewald. Silber erkämpften Christoph Trautmann und Tim Selinger. Bronze gewannen Sandro Görisch, Manuel Wagin und Marc Jung. Das Treppchen knapp verpasst haben Marla Schäfer, Merle Jung und Luca Görisch auf Rang vier. Wilhelm Lücke und Daniel Klok erreichten den fünften Platz. Dean Nicholas wurde Sechster.

Ergebnisse Männer, B- und C-Jugend
Ergebnisse A-, D- und E-Jugend

 

Erfolgreiche Hessenmeisterschaften

Gold auch für Emely Selinger bei internationalem Turnier in Österreich


Am vergangenen Wochenende fanden die hessischen Meisterschaften der Jugend und Männer im freien Stil in Hösbach statt. Der KSV Seeheim brachte fünfzehn Ringer an den Start, von denen sich zwölf einen Platz unter den ersten drei sichern konnten. Mit fünf Goldmedaillen, viermal Silber und dreimal Bronze erreichte der KSV ein sehr gutes Mannschaftsresultat.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Gold ging an Mick Raabe, Marcel Wagin, Manuel Wagin, Tomke Liewald und Finn Breitschuh. Eine Silbermedaille erkämpften sich Marla Schäfer, Wilhelm Lücke, Christoph Trautmann und Marc Jung. Bronze holten Eduards Kucepalovs, Luca Görisch und Tim Selinger. Carlos Cordon belegte Rang 6, Paul Brückner Rang 7 und Orkun Sökmen Rang 10.

 

Zudem hat Emely Selinger bei den internationalen FLATZ Austria Open in Wolfurt/Österreich den Turniersieg gefeiert. Im Finale schulterte sie die Vize-Europameisterin 2015 Emanuela Liuzzi aus Italien.


Ergebnisse Männer, B- und C-Jugend
Ergebnisse A-, D- und E-Jugend

 

Goldregen bei den Hessenmeisterschaften in Arheilgen

Am vergangenen Wochenende fanden die offenen Landesmeisterschaften der Mädchen und Frauen sowie der männlichen Junioren statt. Für den KSV Seeheim gingen dabei in Arheilgen zwei Schülerinnen, zwei Frauen und ein Juniorenringer an den Start. Und allen fünf Teilnehmern gelang der Titelgewinn. Besser geht es nicht!

 

Marla Schäfer und Merle Jung holten Gold in der Klasse bis 25 kg bzw. 31 kg der weiblichen Schüler. Bei den Frauen standen Emely Selinger bis 53 kg und Kathleen Kinzel bis 60 kg ganz oben auf dem Siegerpodest. Zudem gewannen sie in dieser Altersklasse die Vereinswertung.

 

Während die Damen im Freistil kämpften, gewann Sandro Görisch im griechisch-römischen Stil Gold bei den Junioren bis 96 kg.

Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse Mädchen/Frauen
Ergebnis Junioren Greco

 

Erfolgreiche Bezirksmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften der Schüler, Jugend und Junioren in Münster statt. Erstmals trug der Ringerbezirk die Wettkämpfe beider Stilarten an einem Wochenende aus.

Am Samstag startete das Turnier im griechisch-römischen Stil. Mit sechs Goldmedaillen, dreimal Silber und zweimal Bronze holten sich die Nachwuchsringer des KSV Seeheim Rang 3 in der Gesamtwertung.

Sonntags fand das Turnier im freien Stil statt. Mit fünfmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze lag das Ergebnis nur knapp hinter dem Vortag, was Rang vier der Gesamtwertung bedeutete.

Die Ergebnisse im Einzelnen: Marla Schäfer (2x Silber), Merle Jung (2x Bronze), Tomke Liewald (2x Gold), Christoph Trautmann (2x Gold), Tim Becker (2x Gold), Luca Görisch (2x Gold), Manuel Wagin (1x Silber, 1x Gold), Finn Breitschuh (1x Gold), Sandro Görisch (1x Gold), Wilhelm Lücke (Rang 4, 1x Silber), Philipp Braun (1x Silber), Orkun Sökmen (Rang 8, 1x Bronze), Tom Becker (Rang 6, 1x Silber), Tim Selinger (Rang 4), Paul Brückner (Rang 6 und 5).

Ergebnisse Greco
Ergebnisse Freistil

Bronze für Marla Schäfer


Bei den 25. Saarland Ladies Open 2017 am vergangenen Wochenende erkämpfte sich Marla Schäfer die Bronzemedaille.

In Heusweiler gelang ihr unter

sieben Teilnehmerinnen in ihrer Gewichtsklasse der Sprung auf das Siegerpodest.

Das Turnier gilt als einer der größten Wettkämpfe für Frauen und Mädchen in Deutschland.

Auf dem Bild freut sich Marla Schäfer mit ihrem Betreuer Carlos Cordon über den schönen Erfolg.

Herzlichen Glückwunsch!

Einzelergebnisse