Ringerjugend trumpft auf - Gewinn der Vereinswertung

Am vergangenen Wochenende fand in Kleinostheim das 23. Philipp-Seitz-Gedächtnis-turnier statt. Hierbei handelt es sich um eins der größten deutschen Jugendturniere im Freistilringen. Insgesamt gingen 334 Teilnehmer aus dem In- und Ausland an den Start. Darunter auch elf Sportler vom KSV Seeheim, die eine überragende Leistung ablieferten. Mit sechs Gold- und zwei Bronzemedaillen gewannen die Bergsträßer überlegen die Vereinswertung. Auf den Plätzen folgten die französische Mannschaft aus Reims und das Team aus der finnischen Hauptstadt Helsinki.

Den ersten Platz bei diesem stark besetzten Turnier erkämpften sich Nahla Eichheimer, Mike Seel, Tomke Liewald, Edward Klassen sowie Manuel und Marcel Wagin. Janne Liewald und Emirhan Cebi landeten auf dem dritten Platz. Kai Seel wurde Vierter und Leo Kunz Fünfter. Mick Raabe belegte Rang acht.

Ergebnisse

Kampf gegen Hanau/Erlensee am 23.11.2019 fällt aus!

Der Hessenligakampf am 23.11.2019 zwischen dem KSV Seeheim I  und der RWG Hanau/Erlensee fällt aus!

Hanau/Erlensee hat seine Mannschaft aus der Hessenliga zurückgezogen.

Jugend qualifiziert sich vorzeitig für das Finale

Marc Jung (rot)
Marc Jung (rot)

Am vergangenen Wochenende konnten die Ringer des KSV Seeheim zwei Erfolge verbuchen. Zum einen gelang der 1. Mannschaft mit einem deutlichen 26:8-Heimsieg die Revanche für die knappe Vorrundenniederlage (10:11) gegen die FSV Münster. Zum anderen qualifizierte sich der KSV-Nachwuchs mit einem 6:4-Sieg beim ASV Schaafheim bereits vorzeitig für das Jugendligafinale.

Von Beginn an ließ das Hessenliga-Team keine Zweifel aufkommen, dass man den Rückkampf gegen Münster erfolgreich gestalten wollte. Sieben der neun Einzelpaarungen des Bezirksderbys entschieden die Bergsträßer für sich. Eduards Kucepalovs, Andreas Eichheimer und Sandro Görisch feierten Schultersiege. Marc Jung gewann technisch überlegen und Furkan Basekin holte einen Punktsieg. Der Gegner von Levan Rechviasvili musste verletzungsbedingt aufgeben und Léon Kinzel strich die Punkte kampflos ein.

Für den frühzeitigen Finaleinzug der Jugend sorgten Janne Liewald, Nahla Eichheimer, Leon Wolf, Edward Klassen, Merle Jung und Emirhan Cebi mit ihren Einzelsiegen. Damit ist der KSV-Nachwuchs bereits sicher am 11.01.2020 in Fulda dabei.

Die 2. Mannschaft vermochte den Vorrundenerfolg gegen die Reserve des ASV Schaafheim nicht zu wiederholen. Im Rückkampf der Verbandsliga unterlagen die Seeheimer klar mit 8:21.

Am kommenden Freitag (15.11.2019) ist die SG Arheilgen Gast der 2. Mannschaft und der Jugend. Die Kämpfe in der Bürgerhalle Jugenheim beginnen um 19:30 Uhr.

Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga
Ergebnis Jugendliga

Starke Leistungen auf der Matte - 12x Gold in Kirrlach

Mit einem überragenden Ergebnis kehrte die Ringerjugend des KSV Seeheim vom internationalen Turnier im nordbadischen Kirrlach zurück. Zwölfmal Gold und einmal Bronze sowie der überlegene Gewinn der Vereinswertung waren der Lohn für eine starke Leistung. Die Trainer Vitali Wagin, Vladimir Kunz und Andreas Eichheimer zeigten sich hochzufrieden mit dem erfolgreichen Abschneiden ihrer Sportlerinnen und Sportler.

Ganz oben auf dem Siegerpodest standen Mike und Kai Seel, Tomke und Janne Liewald, Leonie und Leon Wolf, Edward Klassen, Manuel Wagin, Nahla Eichheimer, Mick Raabe, Emirhan Cebi und Doganay Kantar. Den dritten Platz belegte Muhammad Dzhanbatyrov. Daniel Klok wurde Vierter. Felix Höser und Leo Kunz landeten auf dem fünften Rang.

Ergebnisse

Überraschender Erfolg in Griesheim

Am letzten Kampftag der Vorrunde in der Hessenliga gewann der KSV Seeheim beim ASV Griesheim mit 20:14. Dieser Erfolg kann als kleine Überraschung gewertet werden, da Griesheim noch in der Vorwoche beim KSV Waldaschaff deutlich triumphierte.

Ausschlaggebend für den Seeheimer Sieg waren die Kämpfe von Furkan Basekin und Levan Rechviasvili. Basekin lag in der Gewichtsklasse bis 75 kg bereits mit 5:18-Punkten zurück, als er seinen Gegner noch schulterte. Rechviasvili hielt die Punktniederlage bis 80 kg in Grenzen und gab nur zwei Mannschaftspunkte ab. Zudem sorgten Eduards Kucepalovs, Christian Götz und Léon Kinzel mit ihren Schultersiegen für die volle Punktausbeute. Das galt auch für Sandro Görisch, der seinem Gegner technisch überlegen war.

Zum Beginn der Rückrunde tritt das Hessenliga-Team am kommenden Samstag beim KSV Waldaschaff an. Die zweite Mannschaft geht in der Verbandsliga beim KSV Rimbach II auf die Matte.

Ergebnis

Erster Saisonsieg in der Hessenliga

Matthias Böhm (blau)
Matthias Böhm (blau)

Am vergangenen Samstag (05.10.2019) fuhr die erste Mannschaft des KSV Seeheim ihren ersten Saisonsieg ein. In der Hessenliga gewannen die Bergsträßer bei der RWG Hanau-Erlensee bereits an der Waage mit 32:0. Auch der fällige Freundschaftskampf gegen die ersatzgeschwächten Gastgeber ging mit 32:4 an die Seeheimer. Alle Kämpfe auf der Matte wurden von den Gästen klar gewonnen. Mirko Daum, Christian Götz und Léon Kinzel beförderten ihre Gegner auf beide Schultern. Technisch überlegene Punktsiege gelangen Mihails Vasiljevs und Sandro Görisch. Zudem gab der Gegner von Levan Rechviasvili verletzungsbedingt auf. Eduards Kucepalovs und Marc Jung gewannen kampflos.

Die zweite Mannschaft musste nach den Siegen gegen den SV Fahrenbach II und den KSV Weiher beim KSV Wersau eine Niederlage hinnehmen. In der Verbandsliga Süd-West unterlagen die Seeheimer mit 7:22. Punktelieferanten waren Matthias Böhm (Schultersieg) und Carlos Garcia (Punktsieg).

Am kommenden Freitag (11.10.2019) treten alle drei Mannschaften des KSV Seeheim auf heimischer Matte an. In der Bürgerhalle Jugenheim trifft um 20:30 Uhr die erste Mannschaft auf den RV Haibach. Zuvor empfängt die „Zweite“ um 19:30 Uhr die ASV Dieburg. Den Auftakt des Kampfabends bestreiten um 18:30 Uhr die Jugendmannschaften aus Seeheim und Dieburg.

Carlos Garcia (blau)
Carlos Garcia (blau)