Tabellenplatz souverän verteidigt

Die erste Mannschaft des KSV Seeheim hat mit einem deutlichen Sieg in Münster den vierten Tabellenplatz in der Hessenliga gefestigt. Mit sieben Einzelsiegen und einem Endergebnis von 25:12 behielten die Bergsträßer souverän die Oberhand.

Bereits zur Pause lagen die Seeheimer mit 15:4 vorne. Eduards Kucepalovs, Léon Kinzel und Sandro Görisch waren ihren Gegnern technisch überlegen. Für die beruhigende Halbzeitführung sorgte Marc Jung mit einem klaren Punktsieg.

In der zweiten Hälfte machten Carlos Cordon mit technischer Überlegenheit und Martin Daum mit einem Punktsieg vorzeitig den Erfolg perfekt. Zudem gab der Gegner von Andreas Eichheimer direkt nach Anpfiff auf.

Für die zweite Mannschaft lief es in der Verbandsliga nicht ganz nach Wunsch. Das Team unterlag beim KSV Michelstadt mit 12:16. Lediglich Mihails Vasiljevs, Luca Görisch und Oguzhan Kantar konnten ihre Kämpfe mit der vollen Punktausbeute gewinnen. Trotz der Niederlage rangiert der KSV Seeheim II weiter auf Rang vier der Tabelle, punktgleich mit dem Dritten KSV Rimbach II.

Am kommenden Samstag genießen beide Seeheimer Teams Heimrecht. In der Bürgerhalle Jugenheim trifft die erste Mannschaft um 20:00 Uhr auf den RSV Elgershausen. Zuvor misst sich die zweite Mannschaft um 19:00 Uhr mit dem KSV Weiher.

Ergebnis Münster
Ergebnis Michelstadt

Podestplatz abgesichert

Der Kampftag am vergangenen Wochenende endete für die Ringer des KSV Seeheim mit einem Sieg und einer Niederlage. Während die zweite Mannschaft zu Hause gegen den KSV Wersau mit 15:10 gewann und damit den Podestplatz absicherte, unterlag die erste Mannschaft beim Tabellenführer TSV Gailbach mit 9:20.

Das Hessenliga-Team konnte in Gailbach nicht in stärkster Besetzung antreten, was sich dann auch im Ergebnis niederschlug. Lediglich Eduards Kucepalovs, Yannik Hübner und Léon Kinzel vermochten gegen die verlustpunktfreien Hausherren zu punkten.

Die zweite Mannschaft des KSV setzte sich in einer umkämpften Begegnung gegen Wersau durch und ist weiter auf einem guten Weg in der Verbandsliga Süd-West. Von den insgesamt acht Gewichtsklassen entschieden die Gastgeber fünf zu ihren Gunsten. Bemerkenswert dabei die Leistung von Luca Görisch. Er lag bereits hoffnungslos mit 0:10 zurück als sein Kampfgeist geweckt wurde und er mit einem Bodenangriff seinen Gegner schulterte. Ebenfalls ein Schultersieg gelang Finn Breitschuh. Matthias Böhm und Siyar Noori gewannen nach Punkten. Zudem hatte Oguzhan Kantar keinen Gegner.

Am kommenden Freitag, den 09.11.2018, empfängt die erste Mannschaft in der Bürgerhalle Jugenheim um 20:30 Uhr den ASV Schaafheim II. Tags darauf gehen die zweite Mannschaft und die KSV-Jugend bei der SG Arheilgen auf die Matte.

Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga

Vorzeitige Finalqualifikation

In der Jugendliga Hessen hat der KSV Seeheim am vergangenen Samstag einen deutlichen Sieg gefeiert. Beim AV Groß-Zimmern gewann der Nachwuchs souverän mit 8:1 und hat sich damit bereits vorzeitig für das Finalturnier im Dezember qualifiziert. Zu der erfolgreichen Mannschaft gehörten Janne und Tomke Liewald, Nahla Eichheimer, Felix Höser, Edward Klassen, Marcel und Manuel Wagin sowie Emirhan Cebi.

Am Sonntag startete die KSV-Jugend beim 9. Goldbach Cup. Bei diesem mit insgesamt 282 Teilnehmern besetzten Turnier holten die Seeheimer 7 Medaillen. Den ersten Platz und damit Gold errang Tomke Liewald. Silber erkämpfte sich Christoph Trautmann. Nahla Eichheimer, Doganay Kantar, Marla Schäfer, Edward Klassen und Philipp Braun holten jeweils Bronze. Aaron Beringer wurde Sechster.

Ergebnis Groß-Zimmern
Ergebnisse Goldbach

Tolle Medaillenbilanz

Am vergangenen Wochenende fand im nordbadischen Kirrlach das traditionelle Rolf Würges Gedächtnisturnier statt. Daran nahm auch der KSV Seeheim mit 11 Nach-wuchsringern teil. In dem großen Teilnehmerfeld mit 343 Sportlern aus 44 Vereinen zeigte die KSV-Jugend erneut eine starke Vorstellung. Mit einer tollen Bilanz von acht Medaillen und dem dritten Platz in der Vereinswertung wurden die Bergsträßer für ihre guten Leistungen belohnt.

Tomke Liewald, Nahla Eichheimer, Marla Schäfer, Doganay Kantar sowie Manuel und Marcel Wagin hatten alle Gegner im Griff und gewannen verdient die Goldmedaille. Silber gab es für Janne Liewald und Bronze für Edward Klassen. Den vierten Platz belegten Muhammad Dzhanbatyrov und Emirhan Cebi. Felix Höser wurde Fünfter.

Ergebnisse