Starke Leistungen bei Stuttgart Open

Bei den Stuttgart Open in Ehningen war die KSV-Jugend mit acht Sportlern am Start. Nach starken Leistungen kehrten alle mit einer Medaille nach Hause. Unser Nachwuchs knüpfte damit nahtlos an die Erfolge der vergangenen Wochen an.

Ganz oben auf dem Treppchen standen Manuel Wagin, Janne Liewald und Merle Jung. Den dritten Platz belegten Tomke Liewald, Aaron Beringer, Christoph Trautmann, Nahla Eichheimer und Marla Schäfer.

Ergebnisse

National erfolgreich - Jugend holt neun Medaillen

Am vergangenen Sonntag (11.03.2018) fanden zeitgleich zwei nationale Turniere mit Beteiligung der KSV-Jugend statt.

Beim 20. Kahlgrundturnier in Schimborn war der KSV Seeheim mit drei Teilnehmern am Start. Merle Jung und Mick Raabe wurden hier für ihre Leistungen mit der Goldmedaille belohnt. Marla Schäfer landete auf einem guten zweiten Platz.

In Ludwigshafen war der KSV beim 12. Paul Klein Gedächtnis-Turnier mit sechs Sportlern vertreten. Als Turniersieger konnten sich Marcel und Manuel Wagin sowie Janne Liewald feiern lassen. Mit der Silbermedaille wurden Muhammad Dzhanbatyrov und Tomke Liewald ausgezeichnet. Leo Kunz belegte Rang drei.

Ergebnisse Schimborn

Ergebnisse Ludwigshafen

Ringerjugend oben auf - 1. Bezirksturnier Freistil

Beim ersten Bezirksturnier des Jahres 2018 im Freistil hat sich die Jugend des KSV Seeheim sehr gut verkauft. Das achtköpfige Team hat in Münster sieben Medaillen geholt und punktgleich mit der ASV Dieburg die Vereinswertung gewonnen.

Turniersieger wurden Nahla Eichheimer, Felix Höser, Philipp Braun und Dimitrios Sitsinava. Die Silbermedaille ging an Paul Brückner. Ben Schäfer und Egor Schewtschenko errangen Bronze. Luca Gärtner belegte den vierten Platz.

Ergebnisse

Auch im Freistil läuft’s - Erfolgreiche Hessenmeisterschaften

Die Ringer des KSV Seeheim haben ihre Erfolgsgeschichte bei den Hessen-meisterschaften auch im Freistil fortgesetzt. Nach dreizehn Medaillen im griechisch-römischen Stil gewannen die Sportler des KSV bei den Freistilmeisterschaften in Michelstadt zwölfmal Edelmetall.
Herausragend dabei die Leistung von Tim Selinger, Manuel Wagin und den Brüdern Tomke und Janne Liewald, die in beiden Stilarten Hessenmeister wurden.
Ebenfalls mit der Goldmedaille wurden Tim Becker, Marcel Wagin, Christoph Trautmann und Finn Breitschuh belohnt. Auf dem Silberrang landete Nahla Eichheimer. Bronze ging an Marla Schäfer, Leo Kunz und Muhammad Dzhanbatyrov. Den vierten Platz belegten Léon Kinzel, Aaron Beringer und Felix Höser. Achter wurden Veljko Fritzsch und Ben Schäfer.

Ergebnisse Männer, B- und C-Jugend
Ergebnisse A-, D- und E-Jugend

Glänzende Leistungen bei Hessischen Einzelmeisterschaften

Team A-, D- und E-Jugend
Team A-, D- und E-Jugend

Am letzten Wochenende wurden im unterfränkischen Haibach die Hessischen Einzelmeisterschaften im griechisch-römischen Stil ausgetragen. Mit Ausnahme der Junioren waren alle Altersklassen am Start. Erfreulich war, dass in allen Altersklassen wieder mehr Teilnehmer zu verzeichnen waren als in den letzten Jahren. So war z.B. das Schwergewicht bei den Männern mit 14 Teilnehmern nicht nur quantitativ, sondern mit noch aktiven bzw. ehemaligen Bundesligaringern auch qualitativ sehr gut besetzt.

Die Seeheimer erkämpften folgende Platzierungen:

Männer

Hier belegte Sandro Görisch bis 97 kg den 3. Platz und musste sich nur dem bundesligaerfahrenen Stefan Schäfer geschlagen geben.

Im sehr gut besetzten Schwergewicht bis 130 kg erkämpfte sich René Jünger die Silbermedaille. Im Finale, das nach Ansicht der Fachleute auf sehr hohem Niveau stattfand, hieß es am Ende 11:9 für Felix Radinger. Ralf Schäfer, der motiviert durch seine Kinder nochmal die Ringerschuhe schnürte, belegte hier den 11. Platz.

A-Jugend

Marc Jung bis 65 kg und Tim Selinger bis 71 kg setzten sich in ihren Klassen souverän durch und holten jeweils den Titel.

B-Jugend

In der leichtesten Klasse bis 35 kg kam es bei 5 Teilnehmern zum Nordischen Turnier. Hier besiegten sich 3 Ringer gegenseitig. In der Endabrechnung belegte Mick Raabe den 1. und Tim Becker den 3. Platz. Muhammad Dzhanbatyrov erkämpfte sich bis 41 kg die Bronzemedaille.

C-Jugend

Bis 29 kg belegte Marla Schäfer am Ende den undankbaren 4. Platz. Manuel Wagin ging in der mit 16 Teilnehmern sehr stark besetzten Klasse bis 38 kg an den Start. Obwohl Freistilspezialist besiegte er alle Gegner und holte den Titel.

D-Jugend

Tomke Liewald heißt der neue Hessenmeister bis 29 kg. Bis 34 kg erreichte Aaron Beringer den 4. Platz. Bis 38 kg setzte sich am Ende Merle Jung gegen alle Jungs durch und holte den Titel. Christoph Trautmann konnte in dieser Klasse die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

E-Jugend

Janne Liewald ( 1. ) und Nahla Eichheimer ( 2. ) beherrschten die Klasse der "Giganten" bis 20 kg Körpergewicht. Ben Schäfer bis 22 kg und Felix Höser bis 24 kg erkämpften sich jeweils 7. Plätze.

Ergebnisse Männer, B- und C-Jugend
Ergebnisse A-, D- und E-Jugend

Team Männer, B- und C-Jugend
Team Männer, B- und C-Jugend

Starke Mädchen – Dreimal Gold bei Landesmeisterschaften

Das erfolgreiche Mädchen-Team (v.l.): Marla Schäfer, Nahla Eichheimer, Merle Jung und Emely Selinger
Das erfolgreiche Mädchen-Team (v.l.): Marla Schäfer, Nahla Eichheimer, Merle Jung und Emely Selinger

Bei den ersten Hessenmeisterschaften des Jahres 2018 holte der KSV-Nachwuchs in Waldaschaff vier Titel und eine Bronzemedaille.
Herausragend die Ausbeute der Mädchen. Emely Selinger wurde Hessenmeisterin der Frauen bis 55 kg und schaltete dabei die frühere Kadetten-Europameisterin Eva Sauer aus. Bei den weiblichen Schülern gewannen Marla Schäfer (28 kg) und Merle Jung (37 kg) jeweils überlegen den Titel. Nahla Eichheimer (22 kg) holte Bronze.

Hessenmeister der Junioren im griechisch-römischen Stil bis 97 kg wurde Sandro Görisch.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Ergebnis Frauen/Mädchen

Ergebnis Junioren
Bericht auf der Homepage des Bezirks Darmstadt-Odenwald

 

Nachwuchsarbeit trägt Früchte - 32 Medaillen im Bezirk

Team der Greco-Meisterschaft
Team der Greco-Meisterschaft

Voller Erfolg für die Seeheimer Nachwuchsringer bei den Bezirksmeisterschaften in Schaafheim. Nicht nur zahlenmäßig stellten die Seeheimer in beiden Stilarten die meisten Teilnehmer aller Bezirksvereine (19 im gr-röm. und 22 im freien Stil), auch qualitativ konnten sie überzeugen. Sie gewannen in beiden Stilarten die Vereins-wertung mit deutlichem Vorsprung vor Ausrichter Schaafheim und Rimbach. Insgesamt erkämpften die Seeheimer Jugendlichen 17 Titel, 9 Silber- und 6 Bronze-medaillen. Merle Jung, Marla Schäfer und Finn Breitschuh wurden Doppelmeister.

 

Das war eine perfekte Vorbereitung für die bevorstehenden Einzelmeisterschaften auf hessischer Ebene. Für die älteren Jugendlichen (B-Jugend, ab 13 Jahre) geht es dabei auch um die Qualifikation für die Teilnahme bei den Deutschen Meister-schaften.

Einzelergebnisse gr.-röm.
Einzelergebnisse Freistil

Team der Freistil-Meisterschaft
Team der Freistil-Meisterschaft

Zweimal Edelmetall im Rheinland

Marla Schäfer mit ihrem Bruder Ben
Marla Schäfer mit ihrem Bruder Ben

Bei den offenen Rheinland Meisterschaften im weiblichen Ringkampf, die als DRB-Pflichtturnier mit internationaler Beteiligung gut besetzt waren, trat der KSV Seeheim mit vier Sportlerinnen an. Diese kehrten mit zwei Medaillen aus Ransbach-Baumbach zurück.

Marla Schäfer kämpfte sich bei den weiblichen Schülern (29 kg) mit einer starken Leistung bis ins Finale. Hier unterlag sie jedoch einer Holländerin und gewann Silber. Mit Bronze wurde Nahla Eichheimer für ihre gute Vorstellung in der Klasse bis 23 kg belohnt. Emely Selinger und Merle Jung belegten den achten Platz.

Ergebnisse

Bericht auf der Homepage des Ringerbezirks Darmstadt-Odenwald

Gold und Silber bei den Saarland Ladies Open

Am vergangenen Wochenende fanden im Saarland die ersten offenen Landesmeisterschaften in diesem Jahr statt. Drei Seeheimer Ringerinnen nahmen diese Gelegenheit zur Standortbestimmung für die bevorstehenden nationalen Meisterschaften wahr. 160 Ringerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet, Frankreich, Belgien, Niederlande, Schweiz und Österreich gaben dem Turnier ein internationales Flair und unterstrichen dessen Bedeutung.

Emely Selinger ging bei den Frauen an den Start und machte mit ihren Gegnerinnen kurzen Prozess. Sie schulterte alle vor Ablauf der Kampfzeit und konnte den Pokal für den Klassensieg in Empfang nehmen.

Marla Schäfer gewann ihre ersten 4 Kämpfe und wurde Gruppensiegerin. Im Kampf um Platz 1 musste sie allerdings ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren, was Platz 2 und die Silbermedaille bedeutete.

Nahla Eichheimer nahm zum ersten mal an einem qualitativ so gut besetzten Turnier teil und schlug sich tapfer. 2 Siege und eine Niederlage bedeuteten den zweiten Platz in ihrem Pool. Den Kampf um Platz 3 verlor sie und musste mit dem undankbaren vierten Platz vorlieb nehmen.
Unterstützt wurden die Mädchen von Ben Schäfer, der sie kräftig anfeuerte.

Ergebnisse